Die Parteispitze im O-Ton

• «Entweder mischt sich die EU nicht mehr in unsere Steuerpolitik ein, oder wir können die Freizügigkeit mit Rumänien und Bulgarien nicht unterstützen.» ( Brunner, 1. März) • «Dann ist die SVP leider gezwungen, das Referendum gegen das ganze Paket zu ergreifen.» (Blocher, 3. Juni)

Drucken
Teilen

• «Entweder mischt sich die EU nicht mehr in unsere Steuerpolitik ein, oder wir können die Freizügigkeit mit Rumänien und Bulgarien nicht unterstützen.» ( Brunner, 1. März)

• «Dann ist die SVP leider gezwungen, das Referendum gegen das ganze Paket zu ergreifen.» (Blocher, 3. Juni)

• «Ich bin für die Fortsetzung der heutigen Personenfreizügigkeit.» (Blocher, 19. Juni)

• «Konsequent wäre ein Boykott.» (Brunner, 19. Juni)

• «Wenn das Referendum zur Farce verkommt, müssen wir so konsequent sein und darauf verzichten.» (Brunner, 27. Juni) • «Ein Schein-Referendum wäre eine Dummheit.» (Blocher, 7. Juli). (ser)

Aktuelle Nachrichten