Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Der Senkrechtstarter aus Obwalden

Im Ständerat ist es üblich, dass sich Neugewählte zurückhalten. Den Obwaldner CVP-Ständerat Erich Ettlin kümmerte das nicht. Er äusserte sich gleich in der Debatte zur dritten Unternehmenssteuerreform, einer der wichtigsten Vorlagen dieser Legislatur.

Im Ständerat ist es üblich, dass sich Neugewählte zurückhalten. Den Obwaldner CVP-Ständerat Erich Ettlin kümmerte das nicht. Er äusserte sich gleich in der Debatte zur dritten Unternehmenssteuerreform, einer der wichtigsten Vorlagen dieser Legislatur. Als früherer Steuerchef einer Beratungsfirma und Leiter der Obwaldner Steuerverwaltung bringt Ettlin viel Wissen mit. Zudem initiierte er laut dem «Tages-Anzeiger» den Gegenvorschlag zur Bankgeheimnis-Initiative, für den sich die Wirtschaftskommission des Nationalrats aussprach. Mit Ettlin ist in Bern zu rechnen. (tga)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.