Das nationale Sommerlager der Pfadis findet nur alle 14 Jahre statt – und muss wegen Corona verschoben werden

Am Montag hat die Mitgliederversammlung der Pfadibewegung Schweiz über die Verschiebung des Bundeslagers entschieden. Es findet nun ein Jahr später im 2022 statt.

Drucken
Teilen

(lil) «Bundeslager» – abgekürzt BuLa – nennt sich das nur alle 14 Jahre stattfindende nationale Sommerlager der Pfadibewegung Schweiz. Und es muss nun abgesagt werden, wie auf der Website der Pfadibewegung zu lesen ist.

Dieses blaue Abzeichen erinnert an das letzte Bundeslager 2008.

Dieses blaue Abzeichen erinnert an das letzte Bundeslager 2008.

Bild: Dominik Wunderli (23. Mai 2015)

Der Grund: Das Coronavirus und die Planungsunsicherheit, die es mit sich bringt. Am Montag wurde die Verschiebung des BuLas um ein Jahr ins 2022 entschieden. Neu findet das Lager vom 23. Juli bis 6. August 2022 statt. Ansonsten bleibt laut Website alles gleich: Das Lager findet auf dem Goms statt, erwartet werden 35'000 Teilnehmende.