Coronapolitik
«Es war keine Provokation»: Ueli Maurer spricht erstmals über das Shirt der Freiheitstrychler

An einem SVP-Anlass hat sich Bundesrat Ueli Maurer im Tenue der Freiheitstrychler gezeigt, die regelmässig bei Demonstrationen gegen Coronamassnahmen mitmarschieren. Maurers Aktion wurde als Bruch des bundesrätlichen Kollegialitätsprinzips kritisiert. Gegenüber CH Media nimmt der Finanzminister nun erstmals Stellung.

Patrik Müller
Drucken
Teilen

Exklusiv für Abonnenten

Bundesrat Ueli Maurer am vergangenen Sonntag in einem Hemd der «Freiheitstrychler» in Wald im Zürcher Oberland.

Bundesrat Ueli Maurer am vergangenen Sonntag in einem Hemd der «Freiheitstrychler» in Wald im Zürcher Oberland.

Twitter

Die Bundesratssitzung ist vorbei, Ueli Maurer wirkt entspannt, als ihn CH Media am Freitagnachmittag am Telefon erreicht. Die aus dem Ruder gelaufene Demonstration vom Vorabend vor dem Bundeshaus könne er nicht kommentieren, sagt der SVP-Bundesrat, da er sie nicht erlebt habe: «Ich war gestern in Zürich.» An der Kundgebung von Massnahmengegnern liefen Freiheitstrychler an vorderster Front mit, und «Ueli, Ueli»-Rufe waren zu hören.

Aktuelle Nachrichten