Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Communiqués, die tief blicken lassen

Kunterbund

Die Südostbahn (SOB) bestellt für die Gotthard-Bergstrecke, die sie ab 2020 im Auftrag der SBB betreiben soll, elf neue Triebzüge. Dies gaben die SBB in einer gemeinsamen Medienmitteilung bekannt. Eine Stunde später versandte die Meldung auch noch SOB-Sprecher Tim Büchele. Damit haben die Bundesbahnen die SOB auch kommunikativ zum Fuhrhalter degradiert. (tga)

Kurz nach seiner Wahl wurde der heutige Aussenminister Ignazio Cassis zum Ehrenmitglied der Verbindung der Schweizer Ärzte ernannt. Was Ende Oktober bloss geunkt wurde, ist nun schwarz auf weiss im Beschlussprotokoll der Ärztekammer nachzulesen. Die Ernennung war wenig glanzvoll: 86 Ja standen 59 Nein und Enthaltungen gegenüber. Offensichtlich haben einige Ärzte das Engagement des früheren Krankenkassenlobbyisten noch immer nicht ganz verdaut. (bbr)

Der Gewerkschaftsbund (SGB) ist es gewohnt, zum Zweihänder zu greifen. Das Communiqué zur AHV-Reform von Bundesrat Alain Berset war aber zurückhaltend formuliert, auch wenn der SGB Kritik übte. Verfasserin war Doris Bianchi. Sie wollte ihren neuen Chef offenkundig nicht gleich verärgern. Bianchi wird im Februar Bersets neue persönliche Mitarbeiterin. (tga)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.