Bruch in der Glarner SVP

glarus. Im Kanton Glarus ist es zum Bruch in der SVP gekommen. Acht Kantonsparlamentarier haben der Partei den Rücken gekehrt und eine neue «Liberale Fraktion» gegründet.

Drucken
Teilen

glarus. Im Kanton Glarus ist es zum Bruch in der SVP gekommen. Acht Kantonsparlamentarier haben der Partei den Rücken gekehrt und eine neue «Liberale Fraktion» gegründet. Präsidiert wird die Fraktion vom bisherigen SVP-Fraktionschef Ernst Disch, wie die Gruppe der acht Landräte gestern bekanntgab. Die SVP-Fraktion im 80köpfigen Parlament schrumpft dadurch von 26 auf 18 Mitglieder und rutscht hinter die FDP, die mit 23 Mitgliedern zur stärksten Fraktion aufsteigt. Die acht dissidenten SVP-Landräte wollen die Gründung einer neuen Partei in Angriff nehmen. Die Landräte begründen ihren Schritt mit «verschiedenen Ereignissen innerhalb der Glarner SVP und rund um die SVP Schweiz». (sda)

Aktuelle Nachrichten