Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Bis zu fünf Jahre Haft

Daniel M. kommt möglicherweise mit einer Bewährungsstrafe von 18 bis 24 Monaten davon, wenn er umfassend aussagt. Dazu soll er eine Geldstrafe von 50000 Euro entrichten. Anklage und Verteidigung haben sich auf ein abgekürztes Verfahren geeinigt. Dem ehemaligen Zürcher Stadtpoli­zisten wird «geheimdienstliche Agententätigkeit» vorgeworfen. Gemäss Bundesanwaltschaft soll er im Auftrag «eines Schweizer Nachrichtendienstes» die Finanzverwaltung von Nordrhein-Westfalen ausspioniert und einen Maulwurf in der Behörde platziert haben. Im schlimmsten Fall drohen Daniel M. bis zu fünf Jahre Haft. (cr)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.