Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Otto Stich

Am 13. September 2012 ist der ehemalige Solothurner Bundesrat Otto Stich gestorben. Der SP-Politiker wurde 85 Jahre alt.
Otto Stich in einer Aufnahme von 2002. (Bild: Keystone)

Otto Stich in einer Aufnahme von 2002. (Bild: Keystone)

Kaspar Villiger und Otto Stich. (Bild: Keystone)

Kaspar Villiger und Otto Stich. (Bild: Keystone)

Die St.Galler CVP-Nationalrätin Eva Segmüller diskutiert während der Wintersession im Dezember 1986 mit Bundesrat Otto Stich. (Bild: Keystone)

Die St.Galler CVP-Nationalrätin Eva Segmüller diskutiert während der Wintersession im Dezember 1986 mit Bundesrat Otto Stich. (Bild: Keystone)

Vaclav Havel, Präsident der damaligen Tschechoslowakei, wird am 22. November 1990 im Bundeshaus in Bern bei seinem offiziellen Arbeitsbesuch von den Bundesräten René Felber, Arnold Koller und Otto Stich. (Bild: Keystone)

Vaclav Havel, Präsident der damaligen Tschechoslowakei, wird am 22. November 1990 im Bundeshaus in Bern bei seinem offiziellen Arbeitsbesuch von den Bundesräten René Felber, Arnold Koller und Otto Stich. (Bild: Keystone)

Auf der Bundesratsreise unterhält sich Otto Stich 1993 mit Leuten aus der Bevölkerung an einer Chilbi in Schangnau (Emmental). (Bild: Keystone)

Auf der Bundesratsreise unterhält sich Otto Stich 1993 mit Leuten aus der Bevölkerung an einer Chilbi in Schangnau (Emmental). (Bild: Keystone)

Auf der Bundesratsreise 1992 im Kanton Neuenburg: Adolf Ogi erlaubt sich am Brunnen des Schlosses Neuenburg einen Scherz, beobachtet von Bundeskanzler François Couchepin, Bundespräsident René Felber, Otto Stich und Arnold Koller. (Bild: Keystone)

Auf der Bundesratsreise 1992 im Kanton Neuenburg: Adolf Ogi erlaubt sich am Brunnen des Schlosses Neuenburg einen Scherz, beobachtet von Bundeskanzler François Couchepin, Bundespräsident René Felber, Otto Stich und Arnold Koller. (Bild: Keystone)

Otto Stich war passionierter Pfeifenraucher. (Bild: Keystone)

Otto Stich war passionierter Pfeifenraucher. (Bild: Keystone)

Nationalrat Otto Stich räumt im Oktober 1973 am Ende der Herbstsession sein Pult auf. (Bild: Keystone)

Nationalrat Otto Stich räumt im Oktober 1973 am Ende der Herbstsession sein Pult auf. (Bild: Keystone)

Die beiden Bundesräte Pierre Aubert und Otto Stich im Gespräch, aufgenommen im November 1984 in Bern. (Bild: Keystone)

Die beiden Bundesräte Pierre Aubert und Otto Stich im Gespräch, aufgenommen im November 1984 in Bern. (Bild: Keystone)

Bundesrat Otto Stich nimmt bei Schneegestöber und Kälte am 28. April 1985 in Stans an der Landsgemeinde teil. (Bild: Keystone)

Bundesrat Otto Stich nimmt bei Schneegestöber und Kälte am 28. April 1985 in Stans an der Landsgemeinde teil. (Bild: Keystone)

Bundesrat Otto Stich spricht bei einer Veranstaltung am Vorabend des 1. Mai in Brig (1985). (Bild: Keystone)

Bundesrat Otto Stich spricht bei einer Veranstaltung am Vorabend des 1. Mai in Brig (1985). (Bild: Keystone)

Bundesrat Otto Stich in den Ferien in Sils Maria im Engadin (1985). (Bild: Keystone)

Bundesrat Otto Stich in den Ferien in Sils Maria im Engadin (1985). (Bild: Keystone)

Bundesrat Otto Stich am 21. September 1994 bei einem Votum in der Herbstsession im Ständerat. (Bild: Keystone)

Bundesrat Otto Stich am 21. September 1994 bei einem Votum in der Herbstsession im Ständerat. (Bild: Keystone)

Bundesrat Otto Stich wird am 9. Dezember 1993 nach seiner Wahl zum Bundespräsidenten mit Tochter und Sohn in Solothurn empfangen. (Bild: Keystone)

Bundesrat Otto Stich wird am 9. Dezember 1993 nach seiner Wahl zum Bundespräsidenten mit Tochter und Sohn in Solothurn empfangen. (Bild: Keystone)

Der Finanzminister Otto Stich mit einem selbstgebastelten, rosa Sparschwein, das er von Auslandschweizerkinder 1994 geschenkt bekam. (Bild: Keystone)

Der Finanzminister Otto Stich mit einem selbstgebastelten, rosa Sparschwein, das er von Auslandschweizerkinder 1994 geschenkt bekam. (Bild: Keystone)

Bundesrat Otto Stich telefoniert in seinem Büro im Bundeshaus (1993). (Bild: Keystone)

Bundesrat Otto Stich telefoniert in seinem Büro im Bundeshaus (1993). (Bild: Keystone)

Otto Stich wird am 1. August 1994 für seinen Auftritt und die Rede im Bundeslager "Cuntrast" der Pfadfinder im Napfgebiet im Emmental geschminkt und vorbereitet. (Bild: Keystone)

Otto Stich wird am 1. August 1994 für seinen Auftritt und die Rede im Bundeslager "Cuntrast" der Pfadfinder im Napfgebiet im Emmental geschminkt und vorbereitet. (Bild: Keystone)

Otto Stich bei der Grundsteinlegung zum neuen Verwaltungsgebäude Emchareal in Bern am 20. Oktober 1993. Darin sollen Mitte 1997 das Bundesamt für Informatik sowie die Bundesämter für Strassenbau und Energiewirtschaft untergebracht werden. (Bild: Keystone)

Otto Stich bei der Grundsteinlegung zum neuen Verwaltungsgebäude Emchareal in Bern am 20. Oktober 1993. Darin sollen Mitte 1997 das Bundesamt für Informatik sowie die Bundesämter für Strassenbau und Energiewirtschaft untergebracht werden. (Bild: Keystone)

Bundesrat Otto Stich während Budgetberatungen im Jahr 1994. (Bild: Keystone)

Bundesrat Otto Stich während Budgetberatungen im Jahr 1994. (Bild: Keystone)

Bundesrat Otto Stich mit den Bundesrats-Nachfolgekandidaten Otto Piller und Moritz Leuenberger. (Bild: Keystone)

Bundesrat Otto Stich mit den Bundesrats-Nachfolgekandidaten Otto Piller und Moritz Leuenberger. (Bild: Keystone)

Otto Stich an der Kundgebung für Europa im Zürcher Platzspitz am 24. September 1995. Er verurteilt an der Veranstaltung unter heftigem Beifall die "Ausgrenzung politisch Andersdenkender". (Bild: Keystone)

Otto Stich an der Kundgebung für Europa im Zürcher Platzspitz am 24. September 1995. Er verurteilt an der Veranstaltung unter heftigem Beifall die "Ausgrenzung politisch Andersdenkender". (Bild: Keystone)

Schlüsselübergabe von Nationalbankpräsident Markus Lusser an Bundespräsident und Finanzminister Otto Stich. Die Nationalbank übertraegt 1995 die Aktienmehrheit von 99,6 Prozent an die Schweizerische Eidgenossenschaft. (Bild: Keystone)

Schlüsselübergabe von Nationalbankpräsident Markus Lusser an Bundespräsident und Finanzminister Otto Stich. Die Nationalbank übertraegt 1995 die Aktienmehrheit von 99,6 Prozent an die Schweizerische Eidgenossenschaft. (Bild: Keystone)

Otto Stich und der damalige Olma-Präsident und Stadtpräsident Heinz Christen bei der Eröffnung der Olma im Oktober 1988. (Bild: Keystone)

Otto Stich und der damalige Olma-Präsident und Stadtpräsident Heinz Christen bei der Eröffnung der Olma im Oktober 1988. (Bild: Keystone)

Ruth Dreifuss, Peter Bodenmann und Otto Stich am SP-Parteitag in Aarau im Oktober 1995. (Bild: Keystone)

Ruth Dreifuss, Peter Bodenmann und Otto Stich am SP-Parteitag in Aarau im Oktober 1995. (Bild: Keystone)

Bundesrat Otto Stich bearbeitet im Juli 1995 in Wolhusen (Luzern) während des Ausflugs des Bundesrats ein Stück Holz. (Bild: Keystone)

Bundesrat Otto Stich bearbeitet im Juli 1995 in Wolhusen (Luzern) während des Ausflugs des Bundesrats ein Stück Holz. (Bild: Keystone)

Bundesrat Otto Stich im Juli 1995 beim Goldwaschen. (Bild: Keystone)

Bundesrat Otto Stich im Juli 1995 beim Goldwaschen. (Bild: Keystone)

Otto Stich wärend seiner einwöchigen Reise nach Turkmenistan, Kirgisien, Usbekistan und Aserbeidschan. Aufgenommen in Usbekistan im April 1993. Die Schweiz vertritt die Interessen dieser Republiken beim Internationalen Waerungsfond (IWF) und bei der Weltbank. (Bild: Keystone)

Otto Stich wärend seiner einwöchigen Reise nach Turkmenistan, Kirgisien, Usbekistan und Aserbeidschan. Aufgenommen in Usbekistan im April 1993. Die Schweiz vertritt die Interessen dieser Republiken beim Internationalen Waerungsfond (IWF) und bei der Weltbank. (Bild: Keystone)

Der US-Präsident Bill Clinton und Otto Stich unterhalten sich am 16. Januar 1994 in Genf. (Bild: Keystone)

Der US-Präsident Bill Clinton und Otto Stich unterhalten sich am 16. Januar 1994 in Genf. (Bild: Keystone)

Oswald Sigg, der Informationschef des eidgenössischen Finanzdepartements, bespricht sich 1985 an einer Pressekonferenz mit Otto Stich. (Bild: Keystone)

Oswald Sigg, der Informationschef des eidgenössischen Finanzdepartements, bespricht sich 1985 an einer Pressekonferenz mit Otto Stich. (Bild: Keystone)

Der jordanische König Hussein I. besucht am 19. September 1987 die Rütliwiese. Auf dem Bild von links nach rechts: Unidentifizierter Offizier, Königin Nur von Jordanien, unidentifizierte Frau, Hussein I., Frau Aubert, Bundespräsident Pierre Aubert, Trudi Stich und Bundesrat Otto Stich. (Bild: Keystone)

Der jordanische König Hussein I. besucht am 19. September 1987 die Rütliwiese. Auf dem Bild von links nach rechts: Unidentifizierter Offizier, Königin Nur von Jordanien, unidentifizierte Frau, Hussein I., Frau Aubert, Bundespräsident Pierre Aubert, Trudi Stich und Bundesrat Otto Stich. (Bild: Keystone)

Die offizielle Bundesratskandidatin der Sozialdemokratischen Partei der Schweiz, Lilian Uchtenhagen (mitte) posiert am 6. Dezember 1983 mit ihren parteiinternen Mitbewerbern. Gewählt wird schliesslich Otto Stich (links). (Bild: Keystone)

Die offizielle Bundesratskandidatin der Sozialdemokratischen Partei der Schweiz, Lilian Uchtenhagen (mitte) posiert am 6. Dezember 1983 mit ihren parteiinternen Mitbewerbern. Gewählt wird schliesslich Otto Stich (links). (Bild: Keystone)

Altbundesrat Otto Stich unterstützt an der Nationalen Rentner und Rentnerinnentagung das "Ja fuer ein flexibles AHV-Alter" (2008). (Bild: Keystone)

Altbundesrat Otto Stich unterstützt an der Nationalen Rentner und Rentnerinnentagung das "Ja fuer ein flexibles AHV-Alter" (2008). (Bild: Keystone)

Der SVP-Nationalrat Christoph Blocher trifft im Februar 1990 an einer Veranstaltung den Bundesrat Otto Stich. (Bild: Keystone)

Der SVP-Nationalrat Christoph Blocher trifft im Februar 1990 an einer Veranstaltung den Bundesrat Otto Stich. (Bild: Keystone)

Der scheidende Bundesrat Otto Stich wurde am 31. Oktober 1995 in seiner Wohngemeinde in Dornach von den Mitgliedern der Magdalenenzunft empfangen. (Bild: Keystone)

Der scheidende Bundesrat Otto Stich wurde am 31. Oktober 1995 in seiner Wohngemeinde in Dornach von den Mitgliedern der Magdalenenzunft empfangen. (Bild: Keystone)

Der Gesamtbundesrat empfängt am 14. Juni 1984 Papst Johannes Paul II in Bern. (Bild: Keystone)

Der Gesamtbundesrat empfängt am 14. Juni 1984 Papst Johannes Paul II in Bern. (Bild: Keystone)

Yasser Arafat wird von den Bundesräten Flavio Cotti und Otto Stich bei seinem Staatsbesuch im Januar 1994 in der Schweiz begrüsst. (Bild: Keystone)

Yasser Arafat wird von den Bundesräten Flavio Cotti und Otto Stich bei seinem Staatsbesuch im Januar 1994 in der Schweiz begrüsst. (Bild: Keystone)

Der ungarische Staatspräsident Arpad Goencz trifft Bundesrat Otto Stich im Februar 1994. (Bild: Keystone)

Der ungarische Staatspräsident Arpad Goencz trifft Bundesrat Otto Stich im Februar 1994. (Bild: Keystone)

Alt-Bundesrat Otto Stich wird im Oktober 1996 im Schweizer Fernsehen in der Sendung Arena von Moderator Filippo Leutenegger befragt. (Bild: Keystone)

Alt-Bundesrat Otto Stich wird im Oktober 1996 im Schweizer Fernsehen in der Sendung Arena von Moderator Filippo Leutenegger befragt. (Bild: Keystone)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.