Bibeln für moslemische Touristen

Evangelikale Freikirchen suchen zurzeit Freiwillige, um arabischen Touristen in Interlaken das Christentum näherzubringen. Sie berufen sich auf Meinungsfreiheit. Sehr zum Ärger der Tourismusverantwortlichen.

Odilia Hiller
Drucken
Teilen
Im August sind in Interlaken besonders viele verschleierte Touristinnen anzutreffen. (Bild: ky/Peter Schneider)

Im August sind in Interlaken besonders viele verschleierte Touristinnen anzutreffen. (Bild: ky/Peter Schneider)

Moslemische Familien aus den arabischen Golfstaaten geniessen seit einigen Jahren in wachsender Zahl ihre Sommerferien im Berner Oberland. Das ruft die evangelikalen Freikirchen auf den Plan. Per Flyer suchen sie für die letzten beiden August-Wochen Einsatzwillige, die mithelfen, die «Gute Nachricht» von Gottes Liebe an die moslemischen Touristen weiterzugeben. In Gruppen wollen sie abends in Interlaken auf diese zugehen oder «im Gebetsteam unterwegs sein». Die unter anderem vom Missionswerk OM Schweiz mit Sitz in Wallisellen organisierte Aktion nennt sich «Salamu Aleikum in Interlaken». Die Tourismusverbände sind alles andere als erfreut.

Mehr zum Thema in der Ostschweiz am Sonntag vom 26. Juli.