Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Berset reist als erstes nach Wien

Besuch Die erste Auslandsreise des neuen Bundespräsidenten Alain Berset führt kommende Woche nach Wien. Der Freiburger SP-Bundesrat knüpft damit an die Tradition an, wonach die Schweiz und Österreich jeweils früh im Jahr Kontakte auf Präsidialstufe pflegen. Im Zentrum des Besuchs stehen dabei die bilateralen Beziehungen und die Europapolitik der Schweiz, wie das Eidgenössische Departement des Innern in einem Communiqué schreibt.

Neben dem österreichischen Bundespräsidenten Alexander Van der Bellen werde Bundespräsident Berset am kommenden Dienstag auch den neuen Bundeskanzler, den erst 31-jährigen Sebastian Kurz, treffen. Am Vorabend seien Gespräche Bersets mit Repräsentanten der in Wien ansässigen internationalen Organisationen geplant. Zum Abschluss seiner Reise steht laut Mitteilung auch ein Besuch der Ausstellung über Ferdinand ­Hodler (1853–1918) im Leopold Museum auf dem Programm. Als Kulturminister übernahm Berset im Herbst 2017 gemeinsam mit seinem damaligen Amtskollegen Thomas Drozda das Patronat der Schau. Es handle sich um die bisher bedeutendste Hodler-Ausstellung in der Stadt, in der dem Schweizer Künstler endgültig der internationale Durchbruch gelang. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.