Berneck: Vier Verletzte nach Brand in Wohnhaus

In der Nacht auf Freitag ist es zu einem Brand in einem Wohnhaus in Berneck an der Kübachstrasse gekommen. Vier Anwohner erlitten leichte Rauchgasvergiftungen.

Tim Naef
Merken
Drucken
Teilen
Die Fauerwehr war mit rund 100 Mann vor Ort. (Bild: Kapo SG)

Die Fauerwehr war mit rund 100 Mann vor Ort. (Bild: Kapo SG)

(sda) In der Nacht auf Freitag ist es zu einem Brand in einem Wohnhaus in Berneck SG an der Kübachstrasse gekommen. Vier Anwohner erlitten leichte Rauchgasvergiftungen.

Die betroffenen Personen wurden laut einem Communiqué der Kantonspolizei St. Gallen von der Nacht auf Freitag von einem Notarzt sowie den Rettungsteams vor Ort betreut. Das Haus sei durch den Brand total beschädigt worden. Der Sachschaden werde auf mehrere hunderttausend Franken geschätzt.

Die Löscharbeiten dauerten in der Nacht noch an und seien mit starkem Wassereinsatz vorgenommen worden. Zur Ermittlung der Brandursache wurden laut den Angaben die Spezialisten der Forensik der Kantonspolizei St. Gallen aufgeboten.

Nebst dem Notarzt sowie den Patrouillen der Kantonspolizei St.Gallen standen die Feuerwehren Au-Berneck-Heerbrugg, St. Margrethen und Widnau mit rund 100 Feuerwehrangehörigen im Einsatz.

Bild: Kapo SG

Bild: Kapo SG

Bild: Kapo SG

Bild: Kapo SG