Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Beliebter Doktor Internet

Umfrage Senioren in der Schweiz halten grosse Stücke auf das Gesundheitssystem. Das hält viele aber nicht davon ab, hin und wieder «Dr. Google» zu konsultieren. Gemäss einer internationalen Umfrage nutzt in der Schweiz fast die Hälfte (43 Prozent) der Personen ab 65 Jahren das Internet, um sich über Gesundheitsfragen zu informieren. Jede zehnte Person schaut sich Informationen zur eigenen Gesundheit online an oder lädt sie herunter, wie das Bundesamt für Gesundheit (BAG) mitteilt.

Dass viele ältere Menschen in der Schweiz dem Internet bald mehr vertrauen könnten als dem Arzt, ist aber nicht zu befürchten. Vier Fünftel von insgesamt 3200 Befragten in dieser Altersgruppe sind mit der Qualität der Gesundheitsversorgung zufrieden. Damit liegt die Schweiz von elf untersuchten Ländern an der Spitze vor Neuseeland und Norwegen. Fast die Hälfte der Teilnehmer in der Schweiz bezeichnet in der Erhebung der Stiftung Commonwealth Fund den eigenen Gesundheitszustand als «gut», ein Drittel als «ausgezeichnet oder sehr gut». Jede fünfte Person fühlt sich «mittelmässig oder schlecht». International gesehen besetzt die Schweiz damit eine Position im Mittelfeld. In den Niederlanden, in Frankreich und in Deutschland bezeichnen die Befragten ihren Gesundheitszustand aber als schlechter. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.