Befürworter liegen vorn

Drucken
Teilen

Die Befürworter haben die Nase vorne: 61 Prozent der Stimm­berechtigten hätten dem neuen Energiegesetz sicher oder eher zugestimmt, wäre bereits am 23. März darüber abgestimmt worden. 30 Prozent waren bestimmt oder eher dagegen. Dies zeigt die gestern publizierte erste SRG-Trendumfrage. 9 Prozent der Befragten waren noch unschlüssig. Einen signifikanten Einfluss auf die Stimmabsichten hat gemäss Erhebung die Glaubwürdigkeit von Bundespräsidentin Doris Leuthard. Insgesamt vertraut eine grosse Mehrheit der Energieministerin. (sda)