Anschlag auf Beerdigung

Drucken
Teilen

Bei einer Trauerfeier in der afghanischen Hauptstadt Kabul sind gestern zahlreiche Menschen durch Explosionen getötet oder verletzt worden. Unter den Teilnehmern war auch Regierungschef Abdullah Abdullah. Er blieb unverletzt. Über die Zahl der Opfer herrschte zunächst Unklarheit.

Zu den Tätern gab es zunächst keine Hinweise. Abdullah Abdullah sprach im Fernsehen von drei Selbstmordattentätern, die sich unter die Trauernden gemischt hätten. (sda)