Ärzte wollen keine neuen Labortarife

bern. Die Ärztevereinigung FMH will die neuen Tarife für medizinische Laboranalysen zusammen mit anderen Fachorganisationen nicht akzeptieren. Sie verlangt eine Neuaufgleisung des Geschäfts und eine sachgerechtere Berechnung. Das Vorgehen des Bundesamts für Gesundheit wurde scharf kritisiert.

Drucken
Teilen

bern. Die Ärztevereinigung FMH will die neuen Tarife für medizinische Laboranalysen zusammen mit anderen Fachorganisationen nicht akzeptieren. Sie verlangt eine Neuaufgleisung des Geschäfts und eine sachgerechtere Berechnung. Das Vorgehen des Bundesamts für Gesundheit wurde scharf kritisiert. Dieses rechnet dank den neuen Labortarifen mit Einsparungen von 200 Millionen Franken jährlich. (ap)

Aktuelle Nachrichten