Admeira-Anteile vor Verkauf

Drucken
Teilen

Die SRG beabsichtigt, ihre umstrittene Beteiligung an der Werbeallianz Admeira abzustossen. Die bisherigen Partner, Swisscom und Ringier, wollen die Anteile übernehmen. Die Verhandlungen seien im Gange, teilte Ringier im Rahmen der Bilanzmedienkonferenz mit. Die SRG hält derzeit 33,3 Prozent. Interesse hat auch Tamedia gezeigt. Ringier-Konzernchef Marc Walder erteilte einer Zusammenarbeit mit Tamedia allerdings eine deutliche Absage. (sda)