Abwahl Blocher

Bei den Bundesratswahlen 2007 wurde Christoph Blocher abgewählt; Sprengkandidatin Eveline Widmer-Schlumpf schaffte die Wahl im zweiten Wahlgang. Für den Fall der Nicht-Wiederwahl von Christoph Blocher hatte die SVP den Rückzug aus der Landesregierung angekündigt.

Drucken
Teilen

Bei den Bundesratswahlen 2007 wurde Christoph Blocher abgewählt; Sprengkandidatin Eveline Widmer-Schlumpf schaffte die Wahl im zweiten Wahlgang. Für den Fall der Nicht-Wiederwahl von Christoph Blocher hatte die SVP den Rückzug aus der Landesregierung angekündigt. Der bereits gewählte Bundesrat Samuel Schmid liess sich aber dennoch für eine weitere Amtszeit vereidigen. Widmer-Schlumpf verlangte einen Tag Bedenkzeit und erklärte am 13. Dezember die Annahme der Wahl.