8000 streiken gegen Lohnskala

lausanne. Rund 8000 Waadtländer Kantonsangestellte haben gestern abend erneut gegen die neue Lohnskala des Kantons gestreikt. Auf den Strassen Lausannes protestierten Mitarbeitende des Universitätsspitals CHUV, des Strassenverkehrsamts sowie Lehrpersonal und Bibliothekare.

Drucken
Teilen

lausanne. Rund 8000 Waadtländer Kantonsangestellte haben gestern abend erneut gegen die neue Lohnskala des Kantons gestreikt. Auf den Strassen Lausannes protestierten Mitarbeitende des Universitätsspitals CHUV, des Strassenverkehrsamts sowie Lehrpersonal und Bibliothekare. Sie riefen «Lohnentwertung – nein!» und buhten den Finanzdirektor aus. Rund 300 Angestellte des Universitätsspitals CHUV hatten sich bereits am Dienstagmorgen am Sitz des Grossen Rats in Lausanne versammelt, um den Politikern ihren Unmut kundzutun. Im Spital wurde ein minimaler Dienst aufrechterhalten.

Die Streikenden fordern von der Kantonsregierung Garantien für ihre Löhne und neue Verhandlungen zur Prüfung der Lohn-Klassen. (ap)

Aktuelle Nachrichten