173 Millionen für Bahnausbau

Merken
Drucken
Teilen

Verkehr Der Bundesrat hat Ausbauten der Bahninfrastruktur im Umfang von 173,5 Millionen Franken genehmigt. Fast die Hälfte davon fliesst in den Doppelspurausbau zwischen Contone und Locarno im Kanton Tessin. Damit soll das Bahnangebot zwischen den Zentren in Locarno und Lugano verbessert werden. Weitere 50 Millionen Franken sind für Investitionen am Bahnhof Lausanne bestimmt. Für eine Kreuzungsstation der BLS zwischen Wimmis und Spiez im Kanton Bern hat die Regierung hingegen 9 Millionen Franken freigegeben, wie sie gestern bekanntgab. (sda)