Zur Person

Drucken
Teilen

Schriftsteller Thomas Meyer, 43, ist mit seinem Roman «Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse» 2012 bekannt geworden. Darin will eine Mutter ihren 25-jährigen Sohn Motti verkuppeln und stellt ihm laufend junge Frauen aus anderen jüdischen Familien vor. Aber der Held verguckt sich in eine Nichtjüdin, eine sogenannte Schickse.

Autor Thomas Meyer war nach einem abgebrochenen Jura­studium als Texter und Reporter tätig; seit fünf Jahren ist er freischaffend. Sein fünfjähriger Sohn Levi Max ist die Hälfte der Woche bei ihm, die andere Hälfte bei der Mutter. Meyer lebt in Zürich und ist in einer Beziehung. (mem)