Zum fünften Mal an eine Bündner Gemeinde

Mit der Talgemeinde Bergell hat der Schweizer Heimatschutz zum fünften Mal eine Gemeinde im Kanton Graubünden ausgezeichnet; die früheren Bündner Preisträger waren Guarda (1975), Splügen (1995), Vrin (1998) und Fläsch (2010).

Drucken
Teilen

Mit der Talgemeinde Bergell hat der Schweizer Heimatschutz zum fünften Mal eine Gemeinde im Kanton Graubünden ausgezeichnet; die früheren Bündner Preisträger waren Guarda (1975), Splügen (1995), Vrin (1998) und Fläsch (2010).

Graubünden hat damit gleich viele Preisträger wie die vier engeren Ostschweizer Kantone Appenzell Ausser- und Innerrhoden, St. Gallen und Thurgau zusammen. 1977 ging der Wakkerpreis an Gais, später an Wil (1984), Bischofszell (1987), St. Gallen (1992) und Hauptwil-Gottshaus (1999). Der Wakkerpreis wird seit 1972 verliehen. (rw)