Zählen, was im eigenen Garten zwitschert

Drucken
Teilen
Einer der häufigsten Vögel im Garten: die Amsel. (Bild: Michael Gerber/BirdLife Schweiz)

Einer der häufigsten Vögel im Garten: die Amsel. (Bild: Michael Gerber/BirdLife Schweiz)

Gartenvögel Die Vogelschar in unseren Gärten ist vielfältig. In Gärten mit vielen Bäumen, einheimischen Hecken und Blumenwiesen leben häufig Amseln und Meisen, aber auch die Mönchsgrasmücke, der Gartenbaumläufer oder der Girlitz. Doch stimmt das überhaupt noch? Herausfinden will das BirdLife Schweiz. Der Schweizer Vogelschutz organisiert deshalb am nächsten Wochenende die «Stunde der Gartenvögel». Am 5. bis 7. Mai 2017 sind alle in der ganzen Schweiz aufgerufen, eine Stunde lang zu beobachten, was da in ihrem Garten oder rund um das Haus singt und zwitschert. Die Beobachtungen können BirdLife gemeldet werden, damit mit diesem «Citizen-Science-Pojekt» der Zustand unserer Vogelwelt festgestellt werden kann. (Kn.)

www.birdlife.ch/gartenvoegel oder BirdLife Schweiz, Postfach, 8036 Zürich