Wirtschafts-Nobelpreis für drei US-Forscher

Drei Wissenschaftler aus den USA erhalten den Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften. Lars Peter Hansen, Eugene Fama und Robert Shiller würden für ihre Arbeiten über die Funktionsweise von Finanzmärkten ausgezeichnet, erklärte die königlich-schwedische Akademie der Wissenschaften am Montag in Stockholm.

Drucken
Robert J. Shiller, Eugene F. Fama und Lars Peter Hansen. (Bild: Keystone/University of Chicago)

Robert J. Shiller, Eugene F. Fama und Lars Peter Hansen. (Bild: Keystone/University of Chicago)

Den Preis bekommen sie demnach insbesondere für ihre empirische Analyse von Aktienkursen. Der Nobelpreis für Wirtschaft geht nicht direkt auf das Testament des Preisstifters Alfred Nobel zurück. Er wurde 1968 in Gedenken an Alfred Nobel ins Leben gerufen und wird seit 1969 verliehen.

Der Preis ist mit 8 Millionen Kronen dotiert (rund 1,25 Millionen Franken) und wird von der schwedischen Reichsbank gestiftet, um der wachsenden Bedeutung wirtschaftlicher Fragen Rechnung zu tragen. Im vergangenen Jahr waren die beiden US-Forscher Alvin Roth und Lloyd Shapley für ihre Arbeiten zur optimalen Abstimmung von Angebot und Nachfrage ausgezeichnet worden. Überreicht werden die Nobelpreise am 10. Dezember, dem Todestag von Stifter Nobel. (sda)