Wir tragen Viren in uns

Drucken
Teilen

Für die Virologin Karin Mölling ist das ein besonders wichtiger Punkt: Viren haben es gar nicht darauf angelegt, uns umzubringen. «Die meisten Viren und Bakterien machen uns gar nicht krank, sondern haben sich in Millionen Jahren zusammen mit uns entwickelt.» Im Ökosystem herrsche keineswegs ein permanenter Krieg oder ein ständiges Wettrüsten, sondern eine Balance, die erst der Mensch aus dem Gleichgewicht bringe. Bis dahin ist er Profiteur, denn zur Hälfte besteht sein Erbgut aus Virusresten. (R.A.)