Wir bekommen neue Nachbarn

Kurz & knapp

Drucken
Teilen

Hoffnung besteht, dass wir neue Nachbarn erhalten. Genfer Astronomen haben den roten Zwergstern Ross 128 entdeckt, um den ein Planet kreist, der erd­ähnliche Voraussetzungen hat. Die Temperatur liegt dort zwischen –60 und 20 Grad plus und der Planet bekommt nur 1,38-mal so viel Strahlung ab wie die Erde von der Sonne.

Da müsste Leben auf dem Planeten Ross 128 doch möglich sein. Und der wohltemperierte und von lebensfeindlichen Strahlen verschonte Exoplanet nähert sich uns laufend. Bis zum Handshake mit allfälligen Lebewesen wird es aber dauern. Erst in 79 000 Jahren wird Ross 128 unser nächster Nachbarstern sein. Und momentan ist er noch elf Lichtjahre entfernt. (Kn.)