Wiederaufladbare Batterie

Schliesst man ein Handy an den Akku, wird die darin gespeicherte chemische Energie in elektrische umgewandelt. Dies geschieht, indem Ionen von der negativen Kohlenstoffelektrode zur positiv geladenen Elektrode fliessen.

Merken
Drucken
Teilen

Schliesst man ein Handy an den Akku, wird die darin gespeicherte chemische Energie in elektrische umgewandelt. Dies geschieht, indem Ionen von der negativen Kohlenstoffelektrode zur positiv geladenen Elektrode fliessen. Um diese Ladungen auszugleichen, fliessen in einem externen Stromkreis Elektronen – Strom. Lädt man den Akku wieder auf, legt man eine Spannung an, die den Elektronenfluss umkehrt.