Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Wie das Leben die Umwelt optimiert

Lesbar Wissen

picture-1941566673-accessid-551511.jpg

Lynn Margulis Der symbiotische Planet, Westend, 188 S., Fr. 29.90

Einfache Wahrheiten halten oft nicht sehr lange. Schon zu Beginn ihres Studiums hat Lynn Margulis nicht glauben können, dass all die Erbinformation im Zellkern stecken sollte. Schon bald bestätigte sich, die Zelle rundherum ist ebenso wichtig. Auch die Idee des Lebens, das gleichsam von unten nach oben gewachsen ist, hat sich für die Biologin rasch erledigt. In ihrem neuen Buch erzählt sie, worum es stattdessen geht: «Wir sind das Ergebnis der Milliarden Jahre währenden Wechselwirkungen zwischen höchst reaktionsfähigen Mikroben.» Das Zusammenspiel des Lebens steht im Zentrum ihres Buches. Es lehnt sich an die Forschungen von James Lovelock an, der Anfang der Siebzigerjahre die These aufstellte, das Leben als Ganzes optimiere seine Umwelt zu seinem eigenen Nutzen.

picture-1941566679-accessid-551513.jpg

Stefan Klein Das All und das Nichts, S. Fischer, 239 S., Fr. 29.90

Die Geheimnisse des Universums

Als der Physiker Richard Feynman von einem Künstler gefragt wurde, ob ein Wissenschafter nicht die Schönheit einer Rose zerstöre, wenn er sie untersuche, entgegnete er: Er sehe dabei eine tiefere Schönheit, die sich erst durch das Verstehen erschliesse. Genau dies unternimmt Stefan Klein in diesem Buch. Er sucht die Schönheit im Universum, fragt nach dem Wesen des Lichts und den Gesetzmässigkeiten der Zeit, und erkundet den für unsere Begriffe unendlichen Raum.

picture-1941566750-accessid-551515.jpg

Maurice Maeterlinck Die Intelligenz der Blumen, Westend, 95 S., Fr. 21.90

Maeterlinck staunt über die Natur

Bekannt geworden ist Maurice Maeterlinck als Dichter symbolistischer Dramen. Dass er auch leidenschaftlicher Naturliebhaber war, ruft dieses Buch in Erinnerung. Es zeugt vom Staunen über die Überlebenskraft der Natur. Er ist dem Genius der Erde auf der Spur, der «wahrscheinlich der des Weltalls ist». Jede Blume hat ihre Idee, ihr System, ihre erworbene Erfahrung.

Rolf App

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.