Wie alles begann

Der Brauch, Bomboniere an die Gäste zu verteilen, existiert schon seit dem 15. Jahrhundert. Damals beschenkten sich italienische Adelsfamilien mit Schachteln, die mit Gold oder Edelsteinen bestückt und mit Süssigkeiten aus Zucker gefüllt waren.

Drucken
Teilen

Der Brauch, Bomboniere an die Gäste zu verteilen, existiert schon seit dem 15. Jahrhundert. Damals beschenkten sich italienische Adelsfamilien mit Schachteln, die mit Gold oder Edelsteinen bestückt und mit Süssigkeiten aus Zucker gefüllt waren. Weniger gutbetuchte Familien hingegen packten Plätzchen in Stoff- oder Papierbeutel, da Zucker sehr teuer war. Der Name Bomboniera stammt vom französischen Wort Bonbon ab. (scw)

Aktuelle Nachrichten