Whatsapp lässt mehr zu

Digital

Drucken
Teilen

Nutzer von Whatsapp dürfen sich freuen: Nun ist es möglich, mit dem Messenger beliebige Datei-Anhänge zu versenden. Die aktualisierten Versionen für Android und iOS finden sich in den App-Stores von Google und Apple. Schon bisher war es möglich, Anhänge an andere Teilnehmer zu versenden. Dabei beschränkte sich Whats­app aber auf Dateien wie Fotos, Videos, Dokumente und PDF-Dateien. Diese Schranke ist gefallen. Der Versand funktioniert kinderleicht: Um eine Datei zu versenden, öffnet der Anwender einen Chat mit der Person, die die Datei bekommen soll, tippt auf «Anhang / Dokument» und markiert die gewünschte Datei.

Erst Anfang des Jahres hatte der Messenger-Dienst die magische Grenze von einer Milliarde Nutzer geknackt. Jetzt dürften noch einige dazukommen. Es ist beispielsweise nun möglich, APK-Dateien, also Installations-Dateien für ­Android-Programme, direkt aus Whats­app heraus zu schicken. Bisher musste man dafür Whatsapp verlassen. Unklar ist aber, wie Whatsapp mögliche Sicherheitsprobleme in den Griff bekommen will. Es dürfte nämlich nicht lange dauern, bis verstärkt Viren, Trojaner & Co. auf diesem Weg den Weg zum Empfänger finden. Das Problem: Da die Kommunikation zwischen Whatsapp-Teilnehmern verschlüsselt erfolgt, kann der Schadcode unbehelligt von Antiviren-Firmen auf dem Smartphone landen.

Georg H. Przikling