Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

WETTER: Eingeschneiter Chefredaktor: "Wir sitzen im Obergoms fest"

Tagblatt-Chefredaktor Stefan Schmid steckt im Wallis fest - eingeschneit im Obergoms. Es kommt keiner mehr rein. Und keiner mehr raus.
Bild: Stefan Schmid

Bild: Stefan Schmid

Ich gebe es gerne zu: Mit dem heutigen Tag geht ein Kindheitstraum in Erfüllung. Wir sind eingeschneit - im Walliser Bergdorf Reckingen. Was für ein spezielles Gefühl! An beiden Dorfausgängen eine Barriere und ein grosses Schild: Stopp Fussgänger, Lawinengefahr. Und auch die Bahn fährt nicht mehr. Es kommt keiner mehr rein. Und keiner mehr raus.

Wir Verbliebenen promenieren mit dem Schlitten auf der Kantonsstrasse, wo normalerweise Autos vorbei sausen. Jetzt ist sie gesperrt, zum Schlitteln freigegeben. Alle haben ein Lächeln im Gesicht. Eine Schicksalsgemeinschaft. Habt ihr genügend Vorräte im Keller, fragt mich eine Frau. Natürlich. Pasta, Kartoffeln. Und Bier. Die morgendliche Lieferung im Dorf-Volg kam noch an. Nachher ging die Barriere runter.

Bild: Stefan Schmid
Bild: Stefan Schmid
Bild: Stefan Schmid
Bild: Stefan Schmid
Bild: Stefan Schmid
Bild: Stefan Schmid
Bild: Stefan Schmid
Bild: Stefan Schmid
Bild: Stefan Schmid
9 Bilder

Eingeschneit in Goms

Das deutsche Paar aus Göttingen wollte heute nach Hause. Daraus wird wohl nichts mehr. Immerhin kann ihnen niemand im Hotel das Zimmer streitig machen.

Am 24. Februar 1970 riss eine gigantische Lawine in Reckingen 30 Menschen in den Tod. Ein grosser Stein auf dem Dorfplatz erinnert seither an die Tragödie. Später hat man einen Damm gebaut, um das Dorf zu schützen. Kurz schweifen unsere Blicke rüber zu diesem tief verschneiten Wall aus Erde. Ob er hält, wenn eine grosse Lawine kommt? Eine ältere Einheimische sagt: "Davon gehen wir Walliser aus." Ja dann, kann uns ja nichts mehr passieren.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.