Verleger Egon Ammann ist tot

Drucken
Teilen

Hinschied Der Zürcher Verleger Egon Ammann ist am Mittwoch im Alter von 75 Jahren in Berlin gestorben. Dies teilte der S.-Fischer-Verlag gestern mit. Die ­Todesursache wurde nicht bekanntgegeben. Egon Ammann gründete 1981 mit seiner Frau Marie-Luise Flammersfeld den Ammann-Verlag. Insgesamt sind im Ammann Verlag gegen 1000 Titel erschienen. Die erste Publikation des Verlags war der Erzählband «Die Tessinerin» von Thomas Hürlimann. 2010 stellte der Zürcher Verlag seine Geschäftstätigkeit nach 29 Jahren ein. Gründe dafür waren das Alter der Verleger und eine zunehmend schwierige Marktsituation.

Der S.-Fischer-Verlag übernahm den Vertrieb der Ammann-Bücher. Ammann war bis zuletzt Mitglied des Kuratoriums der ­S.-Fischer-Stiftung. (sda)