Und wieder hat der Papst zu spät bestellt

Und das noch

Drucken
Teilen

Es gibt wieder Neuigkeiten von Ötzi, der Gletscherleiche. Forscher haben herausgefunden, dass das Fleisch, das er zuletzt verzehrt hatte, getrocknet war. Denn es wies noch Fasern auf, die beim Kochen oder Grillieren verloren gegangen wären. Der letzte Imbiss des guten Mannes bestand also aus einer Art steinzeitlichem Steinbockspeck. Das revolutioniert natürlich auch den legendären Zungenbrecher «De Papst het s Bsteck z spot bstellt.» Der heisst neu: «De Papst het s Bsteck för de steizitlech Steibockspeck z spot bstellt.» Immer wieder schön, wenn die Forschung so mitten in unseren Alltag zielt. (Hn.)