Umfrage ergibt: Kultur ist wichtig für die Schweizer

Die Lebenszufriedenheit in der Schweiz hängt «messbar, wenn auch moderat» mit dem Besuch von Kulturinstitutionen zusammen. Zu diesem Schluss kommt das Bundesamt für Statistik in einer Erhebung, bei der es im laufenden Jahr 17 000 Personen ab 16 Jahren telefonisch befragt hatte.

Drucken
Teilen

Die Lebenszufriedenheit in der Schweiz hängt «messbar, wenn auch moderat» mit dem Besuch von Kulturinstitutionen zusammen. Zu diesem Schluss kommt das Bundesamt für Statistik in einer Erhebung, bei der es im laufenden Jahr 17 000 Personen ab 16 Jahren telefonisch befragt hatte.

Eine entscheidendere Rolle für die Zufriedenheit der schweizerischen Bevölkerung spielen zwar andere Aspekte wie Einkommen, Arbeits- und Wohnsituation, Gesundheit sowie das Alter. Aber die Analyse zeigt, dass auch die Häufigkeit der Besuche von Kulturinstitutionen mit der Lebenszufriedenheit korreliert.

Am häufigsten besucht werden Kinos (65 Prozent), historische Monumente, Museen, Galerien und archäologische Stätten (58 Prozent), zudem Konzerte aktueller Musik (44 Prozent) und klassische Darbietungen wie Theater, Klassik-Konzerte oder Ballettaufführungen (41 Prozent). Für die Wahl der Besuche spielen das Alter, das Geschlecht, das Einkommen und der Wohnort eine wichtige Rolle. (sda)