Umfassendes Schmökerbuch

Lesbar unterwegs

Drucken
Teilen

picture-1869922453-accessid-376842.jpg

Peter Bührer: Zürich Insider Guide, Flying Fish 2017, 696 S., Fr. 39.90

Ein Stadtführer für die Jacken­tasche ist das nicht, und selbst im Rucksack liegt er mit seinen 1,3 Kilo zu sehr auf. Aber für die schnelle Orientierung vor Ort gibt’s heute andere Kanäle. Deshalb bekommen Käufer der Printausgabe einen Link zum Download auf Tablet, Smartphone oder Notebook. Das Buch selber ist ein prächtiges Schmökerbuch und bietet sich an für die entspannte Lektüre zu Hause. Etwas Um­fassenderes über Zürich dürfte schwer zu finden sein, und schon die Autorenliste garantiert für Insider-Tipps. Da wird über Banken, Bikes und Boote geschrieben, da werden die zwölf Stadtkreise vorgestellt. Da gibt es Anregungen zum Shoppen und Einkehren, Kapitel über Bier, Literaten, Filme oder Brunnen. Exkursionen führen in den Zoo, ins Flussbad Unterer Letten oder ins japanische Teehaus. Wer da nicht Lust auf Zürich bekäme ...

picture-1869922729-accessid-376844.jpg

Luisa Righi, Stefan Wallisch: Südtirol verstehen, Folio-Verlag 2017, 96 S., Fr. 14.90

Überraschende Annäherung

Das handliche Büchlein der Bozner Journalisten Luisa Righi-Wallisch und Stefan Wallisch ist ein Führer der etwas anderen Art. Es gibt darin keine Hinweise auf Hotels und Ausflugsrouten, sondern lediglich 43 Texte auf 43 Fragen. Das Paar erklärt darin, warum die Leitplanken an der Brenner-Autobahn rostbraun sind, woher die Dolomiten ihren Namen bekamen, warum das 1928 errichtete Bozner Siegesdenkmal ein Stein des Anstosses ist oder warum die Wetterkreuze drei Querbalken haben. Die kurzen, meist mit einem Augenzwinkern geschriebenen Ausführungen sind eine überraschende Annäherung an eine Region – weit spannender als die Aufzählung von Sehenswürdigkeiten.

Beda Hanimann