Stylisch feiern

Das St. Galler Fashion-Label einstoffen feiert heute sein fünfjähriges Bestehen. Die neue T-Shirt-Kollektion ist dabei nur ein Highlight.

Erika Pál
Merken
Drucken
Teilen
Fear and Loathing in Las Vegas. Die Hemden von einstoffen sind nach Filmhelden benannt. (Bild: pd)

Fear and Loathing in Las Vegas. Die Hemden von einstoffen sind nach Filmhelden benannt. (Bild: pd)

Handsome Rob oder Graf Dracula heissen sie – die Hemden für Helden. Das St. Galler Modelabel «einstoffen» hat seine Hemden nach Filmcharakteren benannt. Denn das Leben sei hart, doch Dirty Harry sei noch härter. So steht es auf dem Etikett des Hemdes Harry Cullahan, der im Kultfilm «Dirty Harry» von Clint Eastwood gespielt wird. «Wir sind alle grosse Film-Fans», sagt Ramon Büsser. Mit seinem Bruder Raphael und den Freunden Philippe Rieder und Christian Gisler hat er 2008 das Fashion-Label «einstoffen» gegründet.

Produktion in der Türkei

Doch alles begann mit T-Shirts. Zusammen reisten die Freunde durch Asien und lernten in Bangkok einen Designer und dessen T-Shirts kennen. Zurück in der Schweiz, zeigte ihr Umfeld reges Interesse an den T-Shirts mit mehrdeutigen Botschaften. «So entstand auch die Geschäftsidee für «einstoffen», sagt Textilkaufmann Büsser. Mit dem Produzenten aus Bangkok machen sie aber keine Geschäfte mehr. «Der wurde mit der Zeit nachlässig und nahm es mit den Lieferfristen nicht mehr allzu ernst», sagt Büsser.

Heute produzieren sie ihre Textilwaren in der Türkei und beliefern Händler in ganz Europa. «Wir sind froh, endlich einen Hersteller gefunden zu haben, der unsere Vorstellung von fairem und qualitativem Produktionsverfahren teilt», sagt Christian Gisler, der sich um das Marketing kümmert.

Eine Party zum Jubiläum

Was so gut läuft, soll auch gefeiert werden. Und so steigt heute in der Lokremise eine Party zum fünfjährigen Bestehen von «einstoffen». Die Vorbereitungen dafür laufen bereits seit Januar. «Das Fest wird den Besuchern noch lange in Erinnerung bleiben», sagt PR-Chef Philippe Rieder. Bei freiem Eintritt und gutem Wetter beginnt die Sause bereits um 17 Uhr. Auf der Rondelle der Lokremise stellt die BMW-Garage Christian Jakob MINI'S aus, die im «einstoffen»-Look designt wurden. Während ein Stand für das leibliche Wohl sorgt, kümmert sich ein anderer um die äussere Hülle. Denn das «einstoffen»-Team präsentiert heute seine neue T-Shirt-Kollektion. «So viel sei verraten, es wird affig», sagt Rieder. Die St. Galler DJ's Gigolo Romantico und Sir Dancealot beschallen währenddessen die tanzwilligen Besucher mit elektronischer Musik. Später wird das Programm nach innen verlegt, und ein Highlight folgt auf das nächste. Vom Berliner DeepHouse-DJ Phonique über beeindruckende Lichtinstallationen bis hin zu einer Modeschau soll es an nichts fehlen. Das Ganze soll auch keine einmalige Sache sein. Die «einstoffen Supernights» werden als Partyserie im Backstage-Club weitergeführt. «Wir freuen uns auf viele gute Leute, die mit uns das Jubiläum feiern wollen», sagt Gisler.

einstoffen Supernights #1, ab 17 Uhr, Eintritt frei, Party ab 21 Uhr (25 Franken), Lokremise St. Gallen