Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Stilecht gefälscht, trotzdem kein Fake

Kurz & knapp

War da ein Legastheniker am Werk? Oder ein besoffener Designer? Nein, «Deisel» prangt tatsächlich auf den Klamotten von Diesel. Die Modemarke hat am Rande der New Yorker Modewoche gefälschte Jeans und T-Shirts verkauft. Stilecht in einem Pop-Up-Store in Chinatown. «Es gibt in der ganzen Welt so viele gefälschte Produkte, da habe ich gedacht: Warum können wir mit diesem Problem nicht spielen?», sagte Diesel-Gründer Renzo Rosso – und widerlegte mit seiner Aktion den Philosophen Ernst Bloch. Denn diesmal sieht die Fälschung eindeutig nicht echter aus als das Original. (miz)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.