Sprachfehler in Mode

Sie kleiden sich wie Kim Kardashian, sie schminken sich wie sie, und jetzt übernehmen sie auch noch ihren Sprachfehler: «Vocal Fry» heisst der sprachliche Trend, bei dem junge Frauen, einzelne Worte gebrochen und kehlig betonen.

Drucken
Teilen

Sie kleiden sich wie Kim Kardashian, sie schminken sich wie sie, und jetzt übernehmen sie auch noch ihren Sprachfehler: «Vocal Fry» heisst der sprachliche Trend, bei dem junge Frauen, einzelne Worte gebrochen und kehlig betonen. Zur erfolgreichen Verbreitung beigetragen hat Reality-Star Kim Kardashian, die als eine der ersten bewusst so sprach. «Vocal Fry», heisst übersetzt in etwa Stimmbrutzeln. Denn der kehlige, gebrochene Klang der neuen Modesprache ist ähnlich dem Geräusch von Fleisch, das in heisses Fett gelegt wird. Kim Kardashian ist ein Vorbild, dies bringt auch Verantwortung mit sich. Dem ist sie sich anscheinend nicht immer bewusst. (cg)