Sie hat die Brauen schön

Look

Diana Hagmann-Bula
Merken
Drucken
Teilen
Sie hat die Brauen schön

Sie hat die Brauen schön

Frauen jammern im Internet über «Bad Brow Days». Sie schreiben, dass sie nicht einmal Brötchen holen gehen, ohne zuvor ihre Brauen in Bestform zu bringen. Unsere Mütter noch verliessen das Haus nicht ohne Wimperntusche. Und sie zupften die Härchen unterhalb der Stirn so stark, dass nur eine dünne Linie übrig blieb. Doch seit die buschigen Brauen des Models Cara Delevigne Schönheitsideal sind, machen Augenbrauenprodukte eine eigene Make-up-Kategorie aus. Man kann die Haarpracht unterdessen nicht mehr nur mit Stift, sondern auch mit Gel, Wachs, Puder oder Pomade betonen.

Sängerin Madonna hat sich nun gegen die Fleissarbeit vor dem Spiegel und für Microblading entschieden. Dabei werden mit Skalpell und Farbe feinste Härchen imitiert und Striche in die Haut geritzt. Frauenzeitschriften propagieren Microblading als das moderne Permanent-Make-up. Das Resultat falle natürlich aus, und man müsse nicht befürchten, danach wie TV-Reality-Star Daniela Katzenberger auszusehen. Sie wurde auch wegen ihrer zu hoch tätowierten Augenbrauen berühmt. Beim Brötchenholen dürfte der Schummel folglich nicht auffallen, wenn jemand näher kommt, schon. So ungekünstelt sehen Madonnas erstarkte Brauen doch nicht aus.

Diana Hagmann-Bula