Shakshuka vom Doktor

Wenn man durch die Gassen der alten Hafenstadt Jaffa in Tel Aviv wandert, überkommt einem nach den vielen Treppen und den engen Märkten rasch einmal der Hunger. Einheimische empfehlen dann den Besuch beim Doktor – beim «Dr. Shakshuka» genauer gesagt.

Merken
Drucken
Teilen

Wenn man durch die Gassen der alten Hafenstadt Jaffa in Tel Aviv wandert, überkommt einem nach den vielen Treppen und den engen Märkten rasch einmal der Hunger. Einheimische empfehlen dann den Besuch beim Doktor – beim «Dr. Shakshuka» genauer gesagt.

Shakshuka ist ein beliebtes Frühstück in ganz Israel mit in aromatischer Paprika-Tomatensauce pochierten Eiern. Man schneidet hierzu zwei Zwiebeln in Streifen und dünstet sie in Olivenöl und Kreuzkümmel. Danach fügt man drei in Streifen geschnittene Paprika- und Chilischoten hinzu und brät sie rund zehn Minuten. Bevor man mit fünf geschnittenen Tomaten ablöscht, kommen Lorbeerblätter, Oregano und ein wenig Salz und Zucker hinzu. Sobald die Sauce eingedickt ist, lässt man drei rohe Eier in die Sauce gleiten und lässt sie darin durchgaren. Das Eiweiss verrührt man in der Sosse, das Eigelb soll fest bleiben. Nach etwa zehn Minuten Kochen ist das Shakshuka zum Genuss bereit. Gegessen wird es traditionellerweise mit Fladenbrot. (dan)

Schnell und gut: Zoom zeigt, mit welchen Tricks man aus einem einfachen Essen ein Gourmet-Menu für Anfänger zaubert. Ausschneiden und nachkochen!