Seine Augen sind so blau

Dieser Name, diese Augen, dieser Blick – dass aus Lucky Blue Smith dereinst was werden würde, das haben seine Eltern früh gespürt. Sie gaben ihm diesen Namen, sie schenkten ihm zu seinem siebten Geburtstag ein Schlagzeug und sie schickten ihn mit zehn Jahren zu einem Modelagenten.

Katja Fischer De Santi
Merken
Drucken
Teilen

Dieser Name, diese Augen, dieser Blick – dass aus Lucky Blue Smith dereinst was werden würde, das haben seine Eltern früh gespürt. Sie gaben ihm diesen Namen, sie schenkten ihm zu seinem siebten Geburtstag ein Schlagzeug und sie schickten ihn mit zehn Jahren zu einem Modelagenten. Dieser nahm zwar nur Lucky Blues ältere Schwester unter Vertrag, meinte aber zu ihm, er solle in zwei Jahren wieder vorbeikommen. Heute ist der 18-Jährige aus Utah das bekannteste männliche Model der Welt. Er sieht nicht nur ein bisschen aus wie ein Mix aus James Dean und Sänger Justin Bieber, er hat auch fast so viele junge, weibliche Fans, die mindestens so laut kreischen, wenn sie ihn irgendwo zu sehen kriegen. Mit über 2,5 Millionen Instagram-Fans ist er längst in der Liga der ganz Grossen angekommen. Er posiert für Levis, Calvin Klein und für Tommy Hilfiger, viel wichtiger ist aber, dass er alle paar Tage von sich selbst ein Instagram-Foto in die Welt hinaus schickt. Lucky Blue Smith im Smoking, mit Cola-Dose, halb nackt im Bett, ein bisschen anzüglich, immer sehr sexy. Ach ja, und eine Band hat er zusammen mit seinen schönen Schwestern auch noch. Lucky Blue Smith ist auf dem Weg, das erste männliche Supermodel zu werden. Ein Star. Er ist schon jetzt eines dieser wenigen Models, bei denen die Kleidung, die sie tragen, am wenigstens interessiert.