Schöne Zeit

Die Musikerin Eliane Amherd (39) spielt mit ihrer Band am Samstag im «Einstein» in St. Gallen. Amherd gibt ihr Geld gerne für Schuhe aus und fürchtet, dass sie einst auf der Bühne sterben wird. Die Walliserin wohnt heute in New York.

Drucken
Teilen

Die Musikerin Eliane Amherd (39) spielt mit ihrer Band am Samstag im «Einstein» in St. Gallen. Amherd gibt ihr Geld gerne für Schuhe aus und fürchtet, dass sie einst auf der Bühne sterben wird. Die Walliserin wohnt heute in New York. (nit)

Worauf freuen Sie sich diese Woche am meisten?

Ich freue mich auf mein Konzert am Samstag und aufs Wellnessen im «Einstein».

Welches ist Ihre Lieblingsbeiz?

Ich habe keine Stammbeiz. Aber ich treffe mich gern mit meinen Freunden auf einen Drink. Zum Beispiel in der Zinc Bar in New York, wo ich manchmal spiele.

Welche CD haben Sie sich zuletzt gekauft?

Meistens tauschen wir Musiker unsere Musik untereinander, betreiben einen CD-Tauschhandel. So komme ich zu unentdeckten musikalischen Juwelen.

Wann sind Sie glücklich?

In der Badewanne, am Meer oder im Swimmingpool ist mir am wohlsten. Und glücklich bin ich nach einem schönen Konzert.

Welches Buch liegt auf Ihrem Nachttisch?

Gerade habe ich den «Koch» von Martin Suter fertig gelesen. Mit seinem Buch, das alle Sinne anregt, zeigt er uns, dass wir alle gewollt oder ungewollt Mittäter des politischen Weltgeschehens sind. Wohin geht unser Geld? Woher kommt das, was wir kaufen?

Wofür reut es Sie nie, Geld auszugeben?

Für Karriere, Schuhe und Rotwein.

Haben Sie überhaupt je freie Zeit?

Ja, die nehme ich mir. Aber mache ich tagsüber frei, arbeite ich abends wieder am Computer.

Freuen Sie sich auf die Zeit nach der Pensionierung?

Ich werde wohl auf der Bühne sterben.

Aktuelle Nachrichten