Schöne Zeit

Der Musiker Dominik Kessler ist ein Mitglied der Band A crashed blackbird called Rosehip, die Akustik, Pop und Elektronik mischt. Der 33jährige Stadt-St. Galler tanzt gerne zu Dubstep und freut sich auf seinen Auftritt am «Sur le Lac»-Festival.

Merken
Drucken
Teilen

Der Musiker Dominik Kessler ist ein Mitglied der Band A crashed blackbird called Rosehip, die Akustik, Pop und Elektronik mischt. Der 33jährige Stadt-St. Galler tanzt gerne zu Dubstep und freut sich auf seinen Auftritt am «Sur le Lac»-Festival. (jek)

Wann sind Sie glücklich?

Tiefer, traumloser Schlaf macht mich glücklich.

Was haben Sie sich zuletzt im Theater angesehen?

Ich war bei Manuel Stahlberger in der St. Galler Kellerbühne.

Wohin führt Sie Ihre nächste Reise?

In Riga findet ein Festival statt, an dem wir als Band spielen. Dazu hat uns eine Agentur noch zwei Konzerte in Estland organisiert. Das ist dann sozusagen unsere Auslandtournee.

Haben Sie überhaupt freie Zeit?

Ich habe gelernt, mir welche zu nehmen.

Wofür reut es Sie nie, Geld auszugeben?

Für mich ist das klar: Musikinstrumente.

Wozu haben Sie zuletzt getanzt?

Zu Bit-Tuner. Das ist ein Schweizer Musiker, der sich mit seiner elektronischen Musik im Genre des Dubstep bewegt.

Welches ist Ihre Lieblingsbar?

Am liebsten bin ich im Palace und lasse mich von den Bands inspirieren. Ich mag das Haus und die lieben Leute.

Worauf freuen Sie sich gerade?

Natürlich auf den Auftritt von A crashed blackbird called Rosehip von heute abend, am «Sur le Lac»-Festival in Eggersriet.