Schnupfen mindert Nasenflora

Wenn Babies Schnupfen haben, reduziert das gemäss einer neuen Studie die Vielfalt der Mikroben in der Nasenschleimhaut. Dies könnte das Risiko erhöhen, später chronische Atemwegserkrankungen zu bekommen.

Merken
Drucken
Teilen

Wenn Babies Schnupfen haben, reduziert das gemäss einer neuen Studie die Vielfalt der Mikroben in der Nasenschleimhaut. Dies könnte das Risiko erhöhen, später chronische Atemwegserkrankungen zu bekommen.

Wie Mikrobenflora und Virenerkrankungen zusammenwirken, hat das Team um Insa Korten von den Universitätsspitälern Basel und Bern erstmals nachgeprüft. Für die Studie wurden 32 ansonsten gesunde Kinder untersucht. Die Erkenntnis könnte bedeutsam sein für Vorbeugung und Therapie von chronischen Krankheiten wie Asthma. Etwa liesse sich mit der Gabe von «guten» Mikroben – ähnlich wie bei Probiotika für die Darmflora – ein vorbeugender Effekt erzielen. (sda)