SCHAFFHAUSEN: Mann attackiert 92-Jährige und ihr Hündchen

Am Dienstagmorgen hat in der Stadt Schaffhausen ein Unbekannter eine 92-jährige Frau angegriffen und deren Hündchen getreten. Die Frau verlor dabei ein Hörgerät.

Drucken
Teilen
Attacken auf alte Menschen - zum Glück nicht an der Tagesordnung, aber umso erschreckender. (Bild: Archiv/Susann Basler (Symbolbild))

Attacken auf alte Menschen - zum Glück nicht an der Tagesordnung, aber umso erschreckender. (Bild: Archiv/Susann Basler (Symbolbild))

Die Seniorin machte laut der Schaffhauser Polizei um 8.30 Uhr mit ihrem Hündchen an der Leine einen Spaziergang auf der Steingutstrasse. Plötzlich bemerkte sie, dass ein Mann mit einem Kinderwagen und einem Kind an der Hand hinter ihr herging. "Da die Frau nicht gut zu Fuss ist, blieb sie am Rande des Trottoirs stehen, um den Mann und das Kind passieren zu lassen", schreibt die Schaffhauser Polizei.
 
Gemäss Angaben der Frau ging der Mann mit dem Kinderwagen an ihr vorbei, das Kind blieb jedoch auf Höhe des Hündchens stehen. In der Folge sagte die Frau dem Kind laut dem Communiqué, dass es ruhig weiterlaufen könne und das Hündchen ihm nichts machen würde. Zusätzlich habe sie ihre Krücke leicht angehoben, um dem Kind die Richtung des Weges zu weisen. Als das Kind dann weitergegangen sei, sei der Mann umgekehrt und auf sie losgegangen. Er habe sie dann am Mantelkragen gepackt und geschüttelt. Bei dieser Attacke fiel dem Opfer das Hörgerät aus dem rechten Ohr.

In der Folge habe der Mann das Hündchen der Frau getreten, schreibt die Polizei unter Berufung auf die Aussage der Seniorin weiter. Des Weiteren habe er ihr die Krücke aus der Hand gerissen und diese über einen Zaun geworfen. "Er kommentierte – nach Angaben der Frau – die Attacke mit den Worten 'Du nicht schlagen mein Kind'". Anschliessend seien der Mann und das Kind weitergelaufen und in einen Linienbus eingestiegen. (pd/red.)