Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Samtweich und vibrierend von den Kapverden

Weltmusik Der Kulturpunkt in Flawil hat sich in den letzten Jahren über den Ort hinaus einen Namen gemacht für musikalische Entdeckungen aus anderen Kontinenten. Heute Samstag präsentiert er «Oshumaré» – das sind sanfte, sonnige Klänge und erdige Rhythmen aus Lateinamerika und den Kapverden, poetische Liedtexte über das Leben, über Abschied, Freude und Melancholie. «Oshumaré», das ist die dunkle und vibrierende Stimme des algerischen Sängers und Perkussionisten Lamin Seroui in einem Wechselspiel mit dem samtweichen und klaren Gesang von Alice Martin. Rhythmisches und harmonisches Fundament kreiert der andalusische Gitarrist, Komponist und Klangkünstler Gabriel Pancorbo. Ein Musiker-Trio voller Vielfalt, Dynamik und Poesie, mit Lamin Seroui, Alice Martin und Gabriel Pancorbo. (red)

Sa, 20.30 Uhr, Kulturpunkt Flawil, St. Gallerstrasse 13, Flawil.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.