Rütteln am Heidi-Mythos

In seinem Bericht von den Dreharbeiten eines neuen Heidi-Films im Albulatal erwähnt der Berichterstatter der Schweizerischen Depeschenagentur, dass der Stoff 1952 am gleichen Ort schon einmal verfilmt worden sei.

Drucken

In seinem Bericht von den Dreharbeiten eines neuen Heidi-Films im Albulatal erwähnt der Berichterstatter der Schweizerischen Depeschenagentur, dass der Stoff 1952 am gleichen Ort schon einmal verfilmt worden sei. In den 62 Jahren hat sich die (Film-)Welt gehörig verändert, und so mutmasst er, dass damals wohl kaum siebzig Leute hinter und zwanzig vor den Kameras tätig gewesen seien. Und dass das Budget kaum bei 8,5 Millionen Franken gelegen haben dürfte. Nur eines sei geblieben: Die Geschichte über das liebliche Waisenmädchen. An der gebe es ja auch nicht viel zu rütteln. Nun ja, das haben andere Regisseure schon anders gesehen. (Hn.)