Riesiger Asteroid rast an Erde vorbei

Drucken
Teilen

Am Himmel Der Asteroid «Florence» wird am Freitag kurz nach Mittag Schweizer Zeit in sieben Millionen Kilometern Distanz an der Erde vorbeifliegen. Mit einem mittleren Durchmesser von 4,35 Kilometern gehört er zu den grössten erdnahen Asteroiden. Er gilt aufgrund seiner Grösse und seiner Kreuzung der Erdbahn als potenziell gefährlich, verfehlt die Erde aber mit einem sicheren Abstand. Dabei wird er jedoch am Himmel deutlich heller strahlen als der 650 Meter grosse Asteroid «2014 JO25», der im April mit etwa 1,8 Millionen Kilometern Distanz an der Erde vorbeirauschte. Zahlreiche Teleskope werden den Vorbeiflug von Asteroid (3122) «Florence» beobachten. Die Nasa plant Radarmessungen. Am Abend des 1. September lässt sich der Asteroid von geübten Beobachtern selbst mit einem guten Fernglas erspähen – vorausgesetzt, das Wetter spielt mit. Er werde im Grenzgebiet der Sternbilder Wassermann, Delphin und Fohlen unterwegs sein. Entdeckt hatte den Asteroid der US-Astronom Schelte J. Bus im März 1981. (sda)