REZEPTE ZU SEITE 13

Zweimal Pferd – Kurzgebraten und geschmort Mariniertes Pferdeentrecôte Zutaten (für 4 Personen): 4 Entrecôtes vom Pferd (je ca.

Drucken
Teilen
Pferdeentrecôte mit Bärlauch. (Bild: pd)

Pferdeentrecôte mit Bärlauch. (Bild: pd)

Zweimal Pferd – Kurzgebraten und geschmort

Mariniertes Pferdeentrecôte Zutaten (für 4 Personen): 4 Entrecôtes vom Pferd (je ca. 180 g), Salz; Zutaten Marinade: 8 EL Erdnussöl, Bärlauchblätter oder Knoblauch, Pfeffer aus der Mühle; Zutaten Bärlauchöl (Sauce): 2 dl Sonnenblumenöl oder Olivenöl, 1 Handvoll Bärlauchblätter, Salz Zubereitung: Die Entrecôtes mit Marinade während ca. 1 Stunde marinieren. Überflüssiges Öl abtropfen lassen und das Fleisch salzen. Das marinierte Fleisch entweder auf dem Holzkohlengrill oder in der Bratpfanne nach eigenem Gusto braten und mit frischen Saisonsalaten und der Sauce servieren (für diese alle Zutaten im Mixer pürieren; die Sauce hält sich im Kühlschrank während 7–10 Tagen frisch).

Aus: Das Fleisch, herausgegeben von Proviande

Pferdehaxen nach jurassischer Art Zutaten (für 10 Personen): 4 Fohlenhaxen (insgesamt ca. 2,3 kg), Erdnussöl, Salz, Pfeffer aus der Mühle, 2 Zwiebeln, 1 Karotte, 50 g Sellerie, 4 reife Tomaten, Olivenöl, 35 g Mehl zum Bestäuben, 3 dl trockener, kräftiger Rotwein, 3 dl Rindsbouillon, 50 entsteinte schwarze Oliven, 2 Zweige Thymian als Garnitur Zubereitung: Die Haxen mindestens 15 Minuten vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen. In einem grossen Bräter Erdnussöl erwärmen. Die Haxen grosszügig salzen und pfeffern. Kurz im heissen Öl anbraten, um ihnen etwas Farbe zu geben, dann aus dem Bräter nehmen. Die Zwiebeln schälen und hacken, Karotte und Sellerie schälen und in Stifte schneiden, Tomaten würfeln. Zuerst die Zwiebeln im heissen Öl andünsten, salzen, um ihnen das Wasser zu entziehen. Dann Karotten und Sellerie beifügen, anschliessend die Tomaten. Noch etwas Olivenöl nachgiessen und das Gemüse anbräunen, aber darauf achten, dass es nicht anbrennt. Leicht mit Mehl bestäuben, mit dem Rotwein ablöschen und diesen auf die Hälfte einkochen lassen. Die Bouillon dazugiessen und das Fleisch wieder in den Bräter legen. Auf sehr kleinem Feuer 100 Minuten köcheln lassen, dabei drei- bis viermal wenden. Die Oliven in feine Ringe schneiden und etwa 30 Minuten vor Ende der Kochzeit dazugeben. Die Haxen und das Gemüse herausheben und warm halten. Die Sauce mit Salz, Pfeffer und nach Geschmack etwas Bouillon abschmecken. Die Haxen mit Sauce überziehen, das Gemüse dazu anrichten und mit Thymianzweigen garnieren. Dazu passen zarte Kartoffeln, Polenta oder Kartoffelstock.

Aus: Das Buch vom Schweizer Fleisch, AT Verlag