Reis fürs Nashorn

Das letzte in Amerika lebende Sumatra-Nashorn soll in Indonesien ein Weibchen finden und sich paaren. Nashornbulle Harapan ist deshalb auf Land-, Luft- und Seeweg von den USA nach Sumatra gereist.

Merken
Drucken
Teilen

Das letzte in Amerika lebende Sumatra-Nashorn soll in Indonesien ein Weibchen finden und sich paaren. Nashornbulle Harapan ist deshalb auf Land-, Luft- und Seeweg von den USA nach Sumatra gereist. Nach 36 Stunden ist er wohlauf in seinem neuen Zuhause, einem auf Nashörner spezialisierten Gehege, auf der Insel angekommen. «Er hat grossen Appetit», sagte einer der Leiter der Anlage. Vor allem auf landestypisches Futter, auf bestimmte Blätter und Reis, wie es hiess. Manchmal ergeht es Tieren nicht anders als den Menschen: Nach mehreren Jahren in den USA wieder zu Hause, wäre uns wohl auch als erstes nach Rösti oder Raclette. (dbu)