Reden mit Marlies Pekarek

Drucken
Teilen

Künstlertreffen Im Architektur Forum Ostschweiz sind zur Zeit die Werke von Marlies Pekarek zu sehen. Die Künstlerin widmet ihr vielfältiges Schaffen religiösen, historischen und modernen Gestalten und Kulten sowie deren Rezeption in der Gesellschaft.

Pekarek untersucht gemäss den Ausstellern in St. Gallen den Wandel von Brauchtum und Ritualen und verschmilzt die Recherchen in ihrer künstlerischen Arbeit. Pekareks besonderes Augenmerk gilt dem Umgang mit Kultobjekten im Alltag. Oft sind das Massenprodukte, die von der Künstlerin in ihr Werk integriert und transformiert werden. Aktuell arbeitet sie mit Oblatenbögen. In St. Gallen sind aktuelle wie auch frühere Werke von Marlies Pekarek zu sehen. Am Dienstag besteht um 18.30 Uhr die Möglichkeit, mit der Künstlerin über die dichte, vielseitige Schau und ihre kontinuierliche Arbeit und die ineinandergreifenden Themen zu sprechen. (pd)

HinweisArchitektur Forum Ostschweiz, Davidstrasse 42, St. Gallen. Morgen Dienstag, 18.30 Uhr, Gespräch mit der Künstlerin Marlies Pekarek